Das Gewicht von Geld und Konsum

Einige kapitalistische Länder sind so teuer, dass Mütter Kredite nehmen mussen, um ein normales Leben zu haben. Die privilegierten Menschen in diesen Ländern kaufen teure Autos, um zur Arbeit zu fahren, die dafür erforderlich ist, um für das Auto zurück zu zahlen. Sie kaufen Häuser in teuren Nachbarschaften. Sie zahlen Geld für Universitäten, Weiterbildungen und Schulungen. Sie zahlen Geld für medizinische Ausgaben, die von der ungesunden Umgebung für sie erzeugt werden. Sie versuchen eine Familie zu haben. Sie müssen hart arbeiten, um die Darlehen zurück zu zahlen.

Jene Leute zwingen sich eine Arbeit zu machen, die sie nicht wollen oder brauchen. Ihre Seelen weinen leise und der Verstand versucht eine Illusion zu erschaffen, dass alles super gut ist. Diese Illusion erzeugt depressive Persönlichkeiten und Gesellschaften.

Jene komischen Leute kaufen sich mehr als sie brauchen, weil sie fürchten nicht genug zu haben, wenn sie es in der Zukunft brauchen werden. Die Ironie davon ist, dass das ertrinkende Gewicht ihres Eigentums sie aktiv unterdrückt. Jeder Gegenstand den sie besitzen wird sie zwingen Zeit zu investieren, um es zu verwenden, darauf zu schauen, es zu reparieren, es zu reinigen, daran zu denken und es zu entsorgen oder zu verkaufen, wenn es kaputt ist. Jeder Objekt im Besitz wird die Zeit einer Person wegnehmen, die es besitzt. Mehr Gegenstände verlangen mehr Zeit, bis keine Zeit für den Eigentümer selbst verbleibt. Das überwältigende Gewicht des Eigentums fängt an über das Leben des Eigentümers zu herrschen. Jeder physische Gegenstand verlangt nach physischem Raum, der im Ergebnis mehr Geld und Zeit verlangen wird als die anfänglichen Kosten des Gegenstands, weil der größte Teil des Raums in Konsum-orientierten Gesellschaften gekauft, gebaut oder gemietet werden muss.

Das ist die perfekte geistige Falle, die in den teuren Umgebungen der Konsum-orientierten Gesellschaften künstlich geschaffen wird.

Es existiert oft in entwickelten Ländern, in verschiedene Kulturen und Zeiten. Die Symptome davon sind häufig ähnlich. Fruchtbarkeit ist niedrig. Einkommen ist hoch. Konsum ist hoch. Wohlstand ist hoch. Lebenshaltungskosten sind hoch. Depressionen sind Standard.

Der einzige Weg aus dieser Situation ist wegzuziehen. Weniger kaufen. Weniger Arbeiten. Mehr Leben.

Das ursprüngliche Bild des Geldes und der Münzen wurde durch epSos.de geschaffen und kann, unter der Creative Commons Lizenz verwendet werden. Das ursprüngliche Foto ist auf flickR.com

transparent twitter icon free facebook icon logo free Google Plus icon logo

Be happy. Talk with people.

Thank you for sending !

website logo
Tweet me

Google+ me

«    Send this page